Die Ableitung eines EKG (Elektrokardiogramms) unter Belastung dient der Messung der Arbeitsleistung und Erkennung etwaiger, unter Ruhebedingungen nicht darstellbarer Veränderungen der Herz- und Kreislauffunktion. Dadurch lassen sich beispielweise Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Bluthochdruck unter Belastung und Herzrhythmusstörungen unter Belastung diagnostizieren sowie die medikamentöse Therapie bei Herz- Kreislauf-Erkrankungen und die Belastbarkeit nach Herzinfarkt und Herzoperation überprüfen.